NUsurface®-Implantat

Das NUsurface®-Implantat ist ein nicht-verankertes, interpositionelles Knie-Implantat für Patienten mit anhaltenden Knieschmerzen nach medialer Meniskusoperation. Die Behandlung mit dem NUsurface®– Implantat hat das Potenzial, die Lücke zwischen minimal invasiver Meniskusreparatur und Knie-Totalendoprothese zu schließen. Das Implantat besteht aus Polycarbonat-Urethan (PCU) – einem Kunststoff für medizinische Zwecke. Aufgrund seiner einzigartigen Materialien, seiner Verbundstruktur und seines Designs muss es nicht am Knochen oder am Weichteilgewebe fixiert werden. Das NUsurface®-Implantat imitiert die Funktion des natürlichen Meniskus und verteilt die Belastungen über die gesamte, in Kontakt stehende, Kniegelenkfläche.

 

Das NUsurface®– Implantat wurde entwickelt, um:

  • Die mangelhafte Biomechanik wieder herzustellen
  • Die Lastverteilung über das Knie wieder herzustellen
  • Den Gelenkknorpel vor weiterer Abnutzung zu schützen
  • Semi-rigid und selbstzentrierend zu sein
  • In einem minimal invasiven Verfahren eingesetzt zu werden
  • Um Stabilität zu bieten, ohne dass Fixation, Bohren, Nähte oder signifikante Knochenresektion erforderlich sind
  • Für zukünftige Behandlungsoptionen einfach entfernt werden zu können

 

Die klinischen Studien nach der Markteinführung in Europa sind nun abgeschlossen. Wenn Sie benachrichtigt werden möchten, das NUsurface®-Implantat in Ihrer Region kommerziell zur Verfügung steht, klicken Sie hier.